Hier im Blog finden Sie meine neuesten Bucherscheinungen, interessante Artikel zu Gesundheitsthemen, Lebensmitteln, Kräutern, Rezepte und Rezensionen. Die Artikel sind als Werbung zu verstehen.

Ich hoffe Sie haben Spaß an meinem Blog und schauen regelmäßig vorbei.

 

Klicken Sie auf den Titel, um den kompletten Blog-Beitrag zu lesen!

 

Leckeres Rezept für saftige Carob-„Brownies"

Montag, 8. Januar 2018 - in Rezepte

Carob, Carobpulver, Brownies, Carob-Brownies, Schokokuchen, Backen, Gebäck, Kuchen, Histaminintoleranz, HIT, Unverträglichkeit Kakaopulver, Alternative, leckeres Backen, gesund Backen, Backideen

Das neue Jahr hat erst begonnen und schon sprudeln die Ideen, die alle dieses Jahr erfolgreich umgesetzt werden wollen. Eine Idee davon möchte ich heute teilen. Brownies sind wunderbar leckere kleine Kuchenstücke. Doch wer auf Kakaopulver verzichten muss, beispielsweise aufgrund einer Histaminintoleranz, hat es nicht leicht. Ich schreibe auf meinem Blog gerne über die leckere Alternative Carob. Carob hat einen leichten malzartigen, schokoladenähnlichen Geschmack und lässt sich meiner Meinung nach vielseitig verwenden. Ich habe nun leckere Brownies mit Carobpulver statt Kakaopulver gebacken und möchte mein leckeres Rezept teilen.


Wer also auf Kakaopulver verzichten muss, muss nicht auf Brownies verzichten!

In meinem Rezept findet neben Carobpulver auch Dinkelmehl Verwendung. Wer mag, kann gerne mit weiteren Zutaten experimentieren.

Das Besondere an meinem Rezept ist, dass es im Gegensatz zu den üblichen Brownie Rezepten mit deutlich weniger Zucker auskommt. Doch der Geschmack ist genau so herrlich!

 

Nun das Rezept, welches für eine rechteckige Backform mit ca. 25x21 cm gedacht ist:

 

Carob-„Brownies“

 

Zutaten:

 

2 Eier (Größe M)

125 g Butter

5 EL Zucker

1 EL Vanillezucker

2 EL Carobpulver

10 EL Dinkelmehl (Type 630)

1 gehäufter TL Backpulver

Backpapier zum Auslegen der Form

 

Zubereitung:

 

Zuerst wird das Backpapier zurechtgeschnitten und in die Form gelegt.

Nun wird in einer Schüssel das Mehl mit Vanillezucker, Carobpulver und Backpulver vermischt.

Anschließend wird die Butter in der Mikrowelle vorsichtig erhitzt, bis sie flüssig ist.

In einer separaten hohen Schüssel werden die Eier mit einem elektrischen Schneebesen richtig schön schaumig geschlagen. Je schaumiger die Eier sind, desto fluffiger wird dann der Kuchenteig nach dem Backen. Nun werden der Zucker und die geschmolzene Butter dazugegeben und gründlich untergearbeitet.

Jetzt wird die Mehlmischung in ein Sieb gegeben und über die Eiermischung gesiebt. Das Sieben sorgt dafür, dass der Teig schön locker wird. Nach und nach wird mit dem elektrischen Schneebesen die Mehlmischung eingearbeitet, bis der Teig eine dickflüssige aber gut streichbare Konsistenz hat.

Nun kann die Teigmasse in die Mitte der Backform gegossen werden. Mithilfe eines Teigschabers wird der Teig glatt und leicht in die Ecken gestrichen.

Anschließend kommt die Backform auf ein Blech, welches sich im mittleren Einschub im Backofen befindet. Der Ofen wird auf 200 Grad Ober-/Unterhitze gestellt. Dort backen die Brownies mit Carob nun 20 Minuten.

Beim Backen kann beobachtet werden, wie die nasse Oberfläche des Kuchens nach und nach trocken wird und der Kuchen gart.

Wenn der Kuchen gar ist, wird er aus dem Ofen geholt. Ich halte immer einen Gitterrost bereit und nehme die Brownies mithilfe des Backpapiers aus der Form. So kann der Kuchen dann in Ruhe abkühlen.

Anschließend können nun kleine Kuchenstücke geschnitten werden.

Ich wünsche guten Appetit!

 

Zusätzliche Tipps:

 

Wer täuschend echt aussehende Brownies haben möchte, kann mein Rezept für selbst hergestellte Carob Schokolade verwenden und hiervon zusätzlich ca. 45 Gramm in den Teig geben. Diese sollten geschmolzen und unter den Teig gehoben werden. So erhalten die Brownies eine noch dunklere Farbe.

 

So können die Carob-„Brownies“ aussehen, wenn sie mit Carob-Schokolade verfeinert werden:

Carob, Carobpulver, Brownies, Carob-Brownies, Schokokuchen, Backen, Gebäck, Kuchen, Histaminintoleranz, HIT, Unverträglichkeit Kakaopulver, Alternative, leckeres Backen, gesund Backen, Backideen

Als zusätzliche Variante können die Brownies mit Carobpulver mit weiteren Zutaten wie Zimtpulver, Apfelmus oder Kokosöl verfeinert werden. Auch mit Carob Glasur (eine Mischung aus Carobpulver und Kokosfett) können die Kuchenstückchen verziert werden. Probieren Sie einfach selbst aus, was Ihnen in den leckeren Carob-„Brownies“ am besten schmeckt.

 

Ich wünsche viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren!

 

Bild und Text von Katharina Rau

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Hier finden Sie einen Informationstext zu Carob.