Hier im Blog finden Sie meine neuesten Bucherscheinungen, interessante Artikel zu Gesundheitsthemen, Lebensmitteln, Kräutern, Rezepte und Rezensionen. Die Artikel sind als Werbung zu verstehen.

Ich hoffe Sie haben Spaß an meinem Blog und schauen regelmäßig vorbei.

 

Klicken Sie auf den Titel, um den kompletten Blog-Beitrag zu lesen!

 

Rezension des Buches „Endlich entspannt essen!“ von Sofia Antonsson

Samstag, 5. Oktober 2019 - in Rezensionen

Endlich entspannt essen, Sofia Antonsson, Reizdarm, Reizdarm Syndrom, FODMAP, FODMAPS, Low-FODMAP, vegetarisch, vegan, Reizmagen, No-FODMAPS, Rezepte, ohne Zwiebel, gesunde Ernährung, Darmgesundheit, Rezepte für den Darm, Darmbakterien

Die FODMAP-arme Ernährung ist bereits seit einigen Jahren bekannt. Besonders bei Reizdarm-Problemen soll sie helfen, die Beschwerden zu lindern. Zudem soll sie ein Wegweiser für eine verträgliche Ernährungsweise sein. In ihrem Buch geht Sofia Antonsson, zertifizierte Diätassistentin, auf die Thematik Reizdarm und FODMAP-arme Ernährung ein. Neben Erklärungen und Tipps soll es im Buch viele Rezepte für eine darmfreundliche und verträgliche Ernährung geben. Besonders Vegetarier und Veganer sollen geeignete Rezeptvorschläge erhalten. Als Diätassistentin habe ich das Buch genau unter die Lupe genommen.


Im Vorwort erläutert die Autorin ihre eigene Leidensgeschichte mit den Reizdarmbeschwerden und schreibt, dass sie mit ihren Erfahrungen auch anderen bereits helfen konnte. Besonders die vegetarische Ernährung liegt der Autorin am Herzen. Sie möchte Anreize schaffen, weniger Fleisch zu essen, besonders, um den Planeten zu retten.

Die Autorin geht auch darauf ein, dass es immer eine individuelle Verträglichkeit von Lebensmitteln gibt und jeder selbst austesten sollte, was vertragen wird. Um die Auswahl zu erleichtern, gibt es konkrete Lebensmittelvorschläge für die Eliminierungs- und die Wiedereinführungsphase. Des Weiteren wird deutlich darauf eingegangen, dass der Schwerpunkt auf Low-FODMAPS und nicht auf No-FODMAPS liegt. Das bedeutet, dass meist eine gewisse Menge toleriert wird und diese ausgetestet werden muss, um die eigene Verträglichkeit zu kennen.

 

Es ist toll, wenn die im Buch vorgeschlagene Ernährungsweise der Autorin geholfen hat, ihre Reizdarmbeschwerden in den Griff zu bekommen. Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass jeder mit dem Reizdarmsyndrom von der Lebensmittelauswahl im Buch profitiert.

Meiner Meinung nach werden zu viele blähende und schwer verdauliche Lebensmittel vorgeschlagen und verwendet, die ich selbst so bei Reizdarm nicht empfehlen würde. Natürlich sind die Ballaststoffe wichtiges Futter für die Darmbakterien, doch besonders Lebensmittel wie beispielsweise Pastinaken, Rotkohl, Weißkohl und Chilipfeffer sind meiner Meinung nach nicht geeignet. Selbst Menschen ohne Beschwerden hätten bei der Lebensmittelauswahl gut mit der Verdauung zu tun.

Schade finde ich, dass der Leser mit einigen Informationen gefühlt alleine gelassen wird. In einigen Rezepten fällt auf, dass beispielsweise einfach nur magenfreundliches Knuspermüsli oder heller Sirup hingeschrieben wurde. Gerade in der FODMAP-armen Ernährung braucht der Leser mehr Informationen zu den verwendeten Zutaten. Auch Sätze wie „Veganer ersetzen den Fetakäse durch eine vegane Alternative“ sind für den Leser meiner Meinung nach nicht sehr hilfreich. Reizdarm-Geplagte stehen dann vor dem Regal im Einkaufsmarkt und wissen leider nicht genau, was geeignet ist und gekauft werden kann.

 

Fazit:

 

Das Buch liefert zahlreiche Informationen zur Low-FODMAP-Diät und zeigt, besonders auf den Erklärungsseiten, welche Lebensmittel verträglich sein können. Leider scheitert meiner Meinung nach die Umsetzung der Verträglichkeit in den Rezepten.

Die Bilder im Buch sehen appetitlich aus und sind sehr liebevoll gestaltet.

Veganer und Vegetarier, die nicht unter einem Reizdarm leiden, erhalten mit dem Buch zahlreiche abwechslungsreiche und leckere Rezeptideen, die für Vielfalt in der Ernährung sorgen.

 

Sofia Antonsson, Endlich entspannt essen: Gesunde Ernährung für einen Darm in Balance, gebunden, Thorbecke Verlag, ISBN: 978-3799513784

 

Rezension von Katharina Rau