Hier im Blog finden Sie meine neuesten Bucherscheinungen, interessante Artikel zu Gesundheitsthemen, Lebensmitteln, Kräutern, Rezepte und Rezensionen. Die Artikel sind als Werbung zu verstehen.

Ich hoffe Sie haben Spaß an meinem Blog und schauen regelmäßig vorbei.

 

Klicken Sie auf den Titel, um den kompletten Blog-Beitrag zu lesen!

 

Carob - Die leckere Alternative zum Kakao

Sonntag, 28. August 2016 - in Ernährung

Carob, Schokoladenalternative, Alternative, Carob Schokolade, Carob Pulver, Ballaststoffe, Histaminunverträglichkeit, Johannisbrot, Süßigkeit

Carob bietet sich ideal als Ersatz zum Kakao an. Wer Kakao nicht verträgt oder eine leckere Alternative sucht, ist bei der Frucht des Johannisbrotbaumes genau richtig. Alles Wissenswerte über Carob erfahren Sie in meinem Blogartikel.

 

 

 


Was ist Carob und wie wird es hergestellt?

 

Als Carob wird das Fruchtfleisch der Schoten des Johannisbrotbaumes bezeichnet. Es wird zerkleinert, geröstet und vermahlen, sodass Carobpulver entsteht. Im Gegensatz zu Kakao hat Carob eine leicht süßliche Note. Die Enden der Carobschote sind bitter, sodass bei qualitativ hochwertigem Carob nur die Mittelstücke verwendet werden.

 

Welche Inhaltsstoffe sind beim Carob so besonders?

 

Carobpulver hat im Gegensatz zu Kakao wenig Fett und enthält keine anregenden Substanzen wie Theobromin oder Koffein. Die enthaltenen Einfach- und Zweifachzucker machen den süßen Geschmack von Carob aus. Neben Eisen und Kalzium sind in Carobpulver auch die Vitamine A und B enthalten. Auch der Ballaststoffgehalt von Carob ist nennenswert.

Bei einer Histaminunverträglichkeit kann sich Carob als eine verträgliche Alternative zur weißen Schokolade anbieten.

Allergiker, die keinen Kakao vertragen, können Carob als Alternative verwenden. Natürlich ist die Verträglichkeit immer individuell, sodass vorsichtig getestet werden muss, ob Carob verträglich ist.

 

Wofür wird Carobpulver verwendet?

 

Die Verwendungsmöglichkeiten von Carob sind schier unendlich. Genau wie Kakaopulver kann es zum Kochen und Backen verwendet werden.

Der süße, leicht malzige Geschmack passt sehr gut zu süßem Gebäck. Kuchen- und Muffinteige können mit dem Carobpulver ergänzt werden. Kekse und Kleingebäcke können mit einer Mischung aus Carobpulver und Kokosöl glasiert werden.

Puddings, Cremespeisen und Milchgetränke können ebenfalls mit Carob verfeinert werden. Zu süßen Aufstrichen passt der Geschmack von Carob auch sehr gut.

Selbst gemachte Schokolade mit Carob schmeckt ebenfalls. Hier finden Sie mein Rezept für selbst gemachte Carob-Schokolade. Die Herstellung ist sehr einfach und das Ergebnis superlecker. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

 

Wo können Carobprodukte gekauft werden?

 

Carobprodukte wie Carobpulver und Schokolade auf Carobbasis sind in gut sortierten Bio- und Naturkostläden erhältlich. Oftmals steht Carobpulver direkt mit beim Kakaopulver. Natürlich sind die Produkte auch online erhältlich.

 

Bild und Text von Katharina Rau

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Hier finden Sie mein Rezept, um Carob-Schokolade selbst herzustellen.

 

Hier finden Sie mein Rezept für saftige Carob-"Brownies".